Umgebung

Sattes Naturgrün, dezente Stadtatmosphäre und elegante Architektur. Kaum ein anderer Stadtteil birgt so viele Schätze wie dieser.

Von der berühmten Kirche am Steinhof über die Villen I und II bis zum historischen Bahnhof Wien-Hütteldorf – wandern Sie tagtäglich auf den Spuren von Otto Wagner, einem der bedeutendsten Architekten des Wiener Jugendstils.

Unzählige Prachtvillen prägen die unmittelbare Nachbarschaft. Schon seit Jahrhunderten wohnt man gerne am Fuße des Satzbergs.

Villa Wagner I
Die heute als Ernst-Fuchs-Museum bekannte Villa ist ein wertvolles Architekturdenkmal. Der berühmte Jugendstilarchitekt ließ es zunächst als Sommer-Palais errichten, ab 1895 bewohnte die Familie Wagner das Haus ganzjährig. Ernst Fuchs entdeckte die verlassene Villa Ende der 1930er-Jahre und rettete sie 1972 vor dem Abriss. Bis 1986 diente sie dem legendären Begründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus als Atelier.

Villa Wagner II
Nachdem Otto Wagner seine erste Villa verkauft hatte, ließ er ab 1912 auf dem Nachbargrundstück eine kleinere Villa in Stahlbetonbauweise errichten. Das 1913 fertiggestellte Gebäude war als Witwensitz für seine fast 20 Jahre jüngere Frau gedacht, die jedoch bereits 1915 verstarb. Das Haus gilt als sein letzter Wohnsitz.

Das Schloss Miller-Aichholz, heute auch Europahaus Wien genannt, war ursprünglich ein barockes Jagdschloss des Freiherrn Johann Georg von Grechtler, der sich um 1750 das Anwesen nach Plänen von Johann Bernhard Fischer von Erlach errichten ließ.

Naturparadies

Am Fuße des Satzbergs erstreckt sich ein riesiges, von Wald und Wiesen gesäumtes Gelände: die Paradies-Gründe.

Der Stadtwanderweg 4 führt durch den Dehnepark bis zur Jubiläumswarte. Auf dem 7,2 km langen Wanderweg kann man bei Schönwetter den Fernblick bis zum Schneeberg genießen.

Das bezaubernde, naturbelassene Areal mit seinen verschlungenen Wegen lässt die Herzen höher schlagen. Der Satzberg wird vor allem zum Wandern genutzt. Auch der Stadtwanderweg 4 verläuft direkt durch das Gebiet. Gemeinsam mit dem Dehnepark, dem Gemeindewald und den Steinhofgründen ist er ein äußerst beliebtes Naherholungsgebiet für alle
Bewohner Wiens.

Dehnepark

Der Dehnepark ist aufgrund seines Altbaumbestandes ein einzigartiger Naturpark. Er ist Teil des Wienerwalds – sein Zentrum bildet der aufgestaute Dehneteich.

Steinhofgründe

Blick von den Steinhofgründen

Die 45 Hektar großen Steinhofgründe sind ein betreutes Erholungsgebiet der Stadt Wien. Ein einzigartiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere – hier befinden sich unter anderem zahlreiche alte Obstbäume – und ein herrlicher Ort zum Krafttanken und Austoben für Menschen jeden Alters.

Kirche am Steinhof
Den visuellen Höhepunkt bildet die Kirche zum Heiligen Leopold von Otto Wagner. Sie gehört zu den schönsten Jugendstilbauten Wiens.

Kirche am Steinhof
Den visuellen Höhepunkt bildet die Kirche zum Heiligen Leopold von Otto Wagner. Sie gehört zu den schönsten Jugendstilbauten Wiens.

Lainzer Tiergarten

Ein letztes Stück urtümlicher Wienerwald, eine einmalige Kultur- und Naturlandschaft. Dem Reichtum der Pflanzen­und Tierwelt und der Hermesvilla ist es zu verdanken, dass hier Erholung, Erlebnis und Bildung zusammentreffen.

Der Lainzer Tiergarten ist Lebensraum für unterschiedliche Wildtiere, zum Beispiel Wildschweine, Damhirsche, Rehe oder Mufflons.

Die Hermesvilla
Mitten im ehemals kaiserlichen Jagdgebiet befindet sich das „Schloss der Träume“. So bezeichnete Kaiserin Sisi einst ihre Villa, die sie von ihrem Mann Kaiser Franz Joseph als Geschenk erhalten hat.

Vor-Stadt-Leben

Das Ristorante Francesco (Linzer Straße 415) lockt mit gemütlicher, familiärer Atmosphäre und verwöhnt Sie mit authentisch italienischer Küche. Hausgemachte Pasta, Pizza aus dem Holzofen, frische Meeresspezialitäten und ausgezeichnete Weine.

Von der Satzberggasse ist es nur ein Sprung zur Linzer Straße. Sie ist das urbane Herz der Vorstadt: traditionelle und internationale Küche, Schulen und alle Geschäfte für den täglichen Gebrauch. Alles in Gehweite.

Die Volksschule Hütteldorf an der Linzer Straße 419 ist eine offene Volksschule mit Nachmittagsbetreuung. Hier werden abwechslungsreiche und vielfältige Unterrichtsformen geboten.

Die Hütteldorfer Pfarrkirche ist ein freistehender neugotischer Sichtziegelbau (1881/82) an der Linzer Straße 424. Ein Werk des Architekten Richard Jordan.

„La Gioia“ bedeutet „Die Freude“. Bei entspanntem Ambiente werden an der Ecke Satzberggasse / Linzer Straße saisonale Desserts serviert. Das Sortiment verändert sich laufend. Werfen Sie einen Blick in die Vitrine.

Die Fuhrmannhaus-Weinschenke an der Linzer Straße 404: Persönliche Atmosphäre und ein wunderbares Flair in traditionellen Gemäuern.
Kalte und warme Speisen vom umfangreichen Heurigenbuffet, dazu Weine aus der Thermenregion, Fruchtsäfte,

Der Name Prilisauer steht für Wiener Gastlichkeit seit 1882. Ein gepflegtes Wiener Vorstadtrestaurant an der Linzer Straße 423, wo es österreichische Hausmannskost und einen gemütlichen Gastgarten gibt. Hermann und Barbara servieren saisonale und regionale Spezialitäten: Wienerwald-Weiderind, Schwammerln und Wild.

„La Gioia“ bedeutet „Die Freude“. Bei entspanntem Ambiente werden an der Ecke Satzberggasse /Linzerstraße saisonale Desserts
serviert. Das Sortiment verändert sich laufend. Werfen Sie einen Blick in die Vitrine.

Gute Lage

Mit SATZBERG 19 machen Sie einen entscheidenden Satz nach vorn, weil trotz Grünruhelage auch die Infrastruktur bemerkenswert ist: Gute Anbindung, Nahversorgung und empfehlenswerte Gastronomie.

Wienfluss-Weg

Bei einer Gesamtlänge von 7 km führt er entlang des Wienflusses von Auhof bis zur Kennedy-Brücke. Radeln, Spazieren und Erholung im Wienflussbett sind abseits vom Lärm und mitten in der Stadt möglich.

49er

Die Linie 49 existiert seit 1907 und verkehrt bis heute auf der ursprünglichen Strecke. Sie startet in der Bujattigasse (Hütteldorf), stoppt in der Satzberggasse und fährt bis zum Dr.-Karl-Renner-Ring.

Bahnhof-Hütteldorf / U4

Der Bahnhof Wien-Hütteldorf ist seit seiner Eröffnung 1858 ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Hier halten sowohl Züge des Fernverkehrs (WESTbahn) als auch alle Nahverkehrszüge und die U4.

Satzberggasse 19

Otto Wagner Villa I & II

Kirche am Steinhof

Bahnhof Wien Hütteldorf

Schloss Miller-Aichholz

Volksschule Hütteldorf

Katholische Kirche Hütteldorf

Ristorante Francesco

Fuhrmannhaus, Weinschenke

L421, Asiatisches Restaurant

YUME, Japanisches Restaurant

La Guoia, Patisserie & Café

Prilisauer, Österreichische Hausmannskost

Paradies-Gründe

Satzberg

Dehnepark

Steinhofgründe

Lainzer Tiergarten

Ferdinand-Wolf-Park